PROJEKTE

Fußgängerzone Troisdorf
Troisdorf/D

Info ausblenden

Fußgängerzone Troisdorf
Troisdorf/D

Das Zentrum der Stadt bekommt ein neues Gesicht

Das Zentrum der Stadt bekommt ein neues Gesicht
Die Innenstadt wird neu geordnet und neu entdeckt. Mit der Umgestaltung wird das Zentrum des städtischen Lebens in Troisdorf lebenswerter, abwechslungsreicher und interessanter. Das positive grüne Bild wird erhalten. Der Straßenraum wird von den störenden Einbauten befreit und bekommt durch neues Stadmobiliar, zum Teil neue Bäume und neue Beläge einen ganz eigenen Charakter. Ein reiches Angebot an Sitz- und Verweilmöglichkeiten auf eigens für die Stadt entwickelten Bänken und Sitzskulpturen bleibt erhalten. Die vorhandenen Kunstwerke werden in die Gestaltung integriert.

Die Kölner Straße wird ihrer Bedeutung als Haupteinkaufsstraße wieder gerecht. Auf einer Länge von 730 Metern entsteht ein neuer klar gegliederter Raum. Die vorhandenen Hochbeete werden zurückgebaut, die dadurch entfallenden Bäume werden durch Baumpflanzungen gleicher Art ersetzt. Modernes zeitloses Stadt-Mobiliar bespielt den Raum. Die Plätze und Aufweitungen entlang der Straße werden durch Sitzskulpturen und unterschiedliche Solitärbäume bespielt. So bekommt jeder Platz seinen unverwechselbaren Charakter. Der Brunnen auf dem Kölner Platz bekommt eine neue Einfassung und fügt sich harmonisch in Gesamtgefüge ein. In der Kölner Straße befindet sich der neue Stadt-Teppich, ein Pflasterstreifen aus Betonstein im warmen Farbton. Er bildet das Rückgrat der Straße an dem sich Bäume, Bänke, Licht-Stelen und Fahrradstellplätze aufreihen. Die Plätze werden durch großformatigen Betonstein akzentuiert.

AUFTRAGGEBER: Stadt Troisdorf, Amt für Straßenbau, Erschließungsbeiträge und Verkehr
PLANUNGSZEIT: 2013 – 2018
BAUZEIT: 2014 – 2019
BEARBEITUNGSFLÄCHE: 20.300 m²
GESAMTKOSTEN: 5.400.000 EUR
LEISTUNGEN FSWLA: Objektplanung, Mitwirken bei Beteiligungsverfahren

PROJEKTE