PROJEKTE

Le Flair
Düsseldorf/D

Info ausblenden

Le Flair
Düsseldorf/D

Le Flair, das neue urbane Quartier

Auf dem ehemaligen Grundstück des Güterbahnhofs in Düsseldorf-Derendorf zwischen Franklin­brücke und Jülicherbrücke wächst entlang der Marc-Chagall-Straße ein neues urbanes Quartier. Mit den Baufeldern 6 und 7 entsteht die Mitte des Quartiers „le flair“.

Auf dem ca 3.710 m² großen Baufeld 6 werden zwei solitäre Gebäudekomplexe errichtet; ein neun­stöckiges Hochhaus an der Marc-Chagall-Straße und ein viergeschossiges Riegel­gebäude mit Staf­felgeschossen an der westlichen Grenze. Die Gebäude stehen auf einer dunkelgrauen Platzfläche aus Betonsteinen. Diese Platzfläche bildet die neue Mitte des Quartiers und dient nicht nur den Betrei­bern der Einzelhandelsflächen in den Erdgeschossen als Entree und Außengastronomiebereich sondern auch den Bewohnern des Quartiers als Treffpunkt.

Vor dem Turm unterbrechen amorphe Pflanzflächen mit einer Stahleinfassung den homogenen Platz. Bepflanzt mit rosarot blühenden Zieräpfeln bilden die farbenprächtigen Bäume im Frühjahr einen Kontrast zur weißen Fassade. Vier auf dem Platz verteilte Ahornbäume lockern die strenge Platzform auf. Eine Unterpflanzung der Bäume mit Gräsern verbindet die Pflanzflächen optisch miteinander. Eine ca. 1,00 Meter hohe immergrüne Hecke grenzt den Bereich der Außengastronomie vom Platz ab, ohne die Sicht der Bistrobesucher auf diesen zu versperren.

AUFTRAGGEBER: HIP Le Quartier Central 6 GmbH & Co. KG, HIP Le Quartier Central 7 GmbH & Co. KG
ARCHITEKT: MSM, Dr. Reiner Götzen Creatives Planen, Planungsbüro Dittrich
PLANUNGSZEIT: 2010 – 2013
BAUZEIT: 2013 – 2014
BEARBEITUNGSFLÄCHE: 7.713 m²
GESAMTKOSTEN: 625.000,00 EUR
LEISTUNGEN FSWLA: Objektplanung, Objektüberwachung

PROJEKTE