PROJEKTE

Stadthalle Troisdorf
Troisdorf

Info ausblenden

Stadthalle Troisdorf
Troisdorf

Platz da!

Großzügig und schlicht gestaltet sich der neue Stadtplatz um die Stadthalle Troisdorf. Auf diesem Platz ruht, von allen Seiten wahrnehmbar, die neue Architektur mit Ihrem prägnant geformten Dach.

Der Platz selbst erhält eine homogen gestaltete Oberfläche aus einem anthrazitfarbigen, großformatigen Betonwerkstein, dessen Edelsplittvorsatz einen Anteil Eisenglimmer beinhalten  soll.  Zur Bundesstraße wird der Platz durch eine Mauer begrenzt, die den Höhenunterschied mit großzügigen Treppenanlagen überwinden.

Die Platzkante gestaltet sich räumlich in Form einer sitzhohen Mauer. Amorph geformte Sitzelemente definieren die neuen und alten Baumstandorte auf dem Platz. Fest installierte Bänke mit Rückenlehne laden zum Sitzen und Verweilen ein.

Die vorhandenen Bäume werden um skulptural gewachsene, großkronige Solitärbäume ergänzt und mit einem Meer aus Gräsern und Blütenstauden unterpflanzt . Narzissen schaffen zusätzliche Blühaspekte im Frühling.

Dezent eingesetzte Bodenstrahler akzentuieren die Baumskulpturen und schaffen ein atmosphärisches Spiel von Licht und Schatten in den Abend- und Nachstunden. Die Ausleuchtung des Platzes erfolgt durch Lichtstelen, deren modularer Aufbau den Platz und die Stadthalle unterschiedlich bespielen lässt.

Festplatz und Rathausvorplatz gestalten sich analog in den Oberflächen. Fahrbahn und Gehwegbereiche sind durch Rampensteine und Lichtpoller voneinander getrennt. Die ÖPNV-Wartehäuschen werden licht und transparent als filigrane Stahlkonstruktionen im Stadtraum gestaltet.

Die Taxiumfahrt und Hotelvorfahrt werden miteinander kombiniert und in den nördlichen Platzraum integriert.

Die Andienung und Anlieferung der Stadthalle erfolgt über die mittlere Planstraße.

Die vorgelagerten Flächen sind für Übertragungswagen, Caterer usw. großzügig bemessen und durch herausnehmbare Poller von der mittleren Planstraße getrennt.

 

AUFTRAGGEBER: Stadt Troisdorf
PLANUNGSZEIT: 2011 -2014
BAUZEIT: 2013 – 2014
BEARBEITUNGSFLÄCHE: 9.448 m²
GESAMTKOSTEN:  1.85 Mio EUR
LEISTUNGEN FSWLA: Objektplanung, Objektüberwachung

PROJEKTE