WETTBEWERBE

Franz-Geuer-Straße, Köln-Ehrenfeld
1. Preis

Info ausblenden

Franz-Geuer-Straße, Köln-Ehrenfeld
1. Preis

Franz-Geuer-Straße | 1. Preis

Der gesamte Freiraum wird abwechslungsreich, attraktiv gestaltet und intensiv begrünt. Die eigentlichen Straßenräume werden zu „shared-space“ Flächen, zum geteilten Raum. Hier sollen alle Benutzer der öffentlichen Flächen, diese gleichberechtigt benutzen dürfen. Der gesamte öffentliche Raum wird einheitlich mit einem Betonsteinpflaster befestigt und nur durch die Wahl der Formate räumlich akzentuiert. Die notwendigen öffentlichen Parkplätze werden Teil des Straßenraumes.

Die mittlere der 3 Stichstraßen wird durch eine großzügige Grünanlage anders interpretiert. Baumreihen akzentuieren den Straßenraum und beleben diesen in der dritten Dimension.

Die Innenhöfe sind halböffentliche Räume die durch Zugänge im der „Stadt“ verbunden sind. Das geforderte Kleinkinderspiel wird in diesen Höfen realisiert. Einige Locker eingestreute Solitärbäume schaffen eine grüne Atmosphäre.

Der Kindergarten erhält einen eigenen Aussenbereich der Hecken vom öffentlichen Raum getrennt ist.

Alle Flächdächer werden extensiv begrünt. Die Innenhöfe sind mit entsprechenden Substratstärken auf den Tiefgaragen überdeckt, so dass eine intensive Begrünung erfolgen kann.

AUSLOBER: CORPUS SIREO Projektentwicklung Beteiligungs GmbH, Köln
ART DES WETTBEWERBS: zweistufiges Mehrfachbeauftragungsverfahren
Achitekten: konrath und wennemar, architekten und ingenieure, Düsseldorf

WETTBEWERBE