WETTBEWERBE

Tower 90, Frankfurt
3. Preis

Info ausblenden

Tower 90, Frankfurt
3. Preis

verdrehtes Hochhaus mit grünem Charkter

Die städtebauliche Besonderheit des Standortes für den Tower 90 an der Mainzer Landstraße bzw. an der Ecke Europa Allee und Franken Allee besteht in der Verdrehung des Stadtrasters an dieser Stelle.

Die geradlinig verlaufende Mainzer Landstraße definiert ein klares Raster in diesem Abschnitt, an dem sich historisch die meisten Nebenstraßen orthogonal ausgerichtet haben.

Im unmittelbaren Umfeld des Baugrundstücks wird jedoch eine andere städtebauliche Ausrichtung spürbar durch das Abknicken der Europa-Allee in die Franken-Allee sowie die Kölner Straße.

An diesem Raster des neu entstandenen Europaviertels und des nördlich davon liegenden Messe-quartiers haben sich in unmittelbarer Nähe zum Tower 90 einige neu entstandenen Gebäude und geplante Hochhäuser ausgerichtet.

Die begrünten Fassaden und weit auskragenden Balkone mit ihrer intensiven Bepflanzung sind ein besonderes Alleinstellungsmerkmal und erhöhen nicht nur die Aufenthaltsqualität der individuellen Außenräume für die Bewohner, sondern tragen mit den extensiv begrünten Dächern zur Feinstaubbindung und Verbesserung des Mikroklima in der direkten Umgebung bei.

 

AUSLOBER: Europa-Allee Wohnen gsp GmbH
PLANUNGSPARTNER: KSP Jürgen Engel Architekten, Frankfurt
ART DES WETTBEWERBS: offener einphasiger Realisierungswettbewerb mit Ideenteil

WETTBEWERBE