PROJEKTE

Bauer & Schaurte Areal
Neuss/D

Info ausblenden

Bauer & Schaurte Areal
Neuss/D

Grüne Furth im Imbus Viertel

Das Freiraumkonzept berücksichtigt in besonderer Weise die gegebenen Notwendigkeiten im Hinblick auf die Klimafolgenfestigkeit, Nachhaltigkeit und ökologische Verträglichkeit, der hier zu schaffenden Werte. So werden z.B. zur Vermeidung der negativen Folgen durch Starkregenereignisse Freiflächen so konzipiert, dass Regenwässer durch starke Durchgrünung direkt verdunstet, versickert oder zumindest zeitlich verzögert zur Ableitung kommen.

Grüne Furth
Eine bestehende Wegeverbindung wird zur zentralen grünen Achse und identitätsstiftenden Element der neuen Bebauung. Relikte aus vergangenen Zeiten erinnern an die industrielle Vornutzung an diesem Ort. Großzügig dimensionierte Grün- und Freiflächen sind hier Erlebnis- und Begegnungspunkt für alle Generationen. Spiel- und Freizeitbereiche bieten der Bevölkerung zukünftig ein abwechslungsreiches Freiraumerlebnis. Ein Band von Blütengehölzen betont die innerstädtische Verbindungsachse.

Das Freiraumkonzept sieht an mehreren Punkten die Möglichkeit vor, Kunstobjekte mit Bezug zur industriellen Vornutzung an diesem Standort zu installieren.

Kleinere Plätze an der alten Halle, am Hotel und an Endpunkten der Erschließungswege werden zu zentralen Treffpunkten in der Achse, diese werden durch wirkungsvolle Charakterbäume besonders betont. In der Further Straße werden ergänzend zum Baumbestand neue Straßenbäume vorgesehen.

Pflanz- und Wiesenflächen mit ökologischen Mehrwert
Ein zeitgemäß-ökologisches Pflanzkonzept schafft attraktive und intensive Blütenteppiche für Bienen und Insekten. Es entstehen wertvolle naturnahe Flächen zur Förderung der Artenvielfalt durch pflegeleichte extensive Stauden- und Gräserbepflanzungen, die ganzjährig ein positives Erscheinungsbild liefern.

Durch die Verwendung besonderer Speichersubstrate schaffen wir im Untergrund der befestigten Flächen funktionierende Lebensräume für wertvolle und zukunftsfähige Stadtbäume. Die Artenauswahl fokussiert sich auf klimaresistente Zukunftsbäume, die auch längere Trockenheitsphasen vital überstehen können.

Private Gärten
Private Grünflächen bieten Platz und Entfaltungsmöglichkeiten für Gartenliebhaber. Sie werden mit geschnittenen Hecken eingefriedet. So entsteht ein lebendiger und ökologisch aktiver Sichtschutz, der durch geeignete Artenauswahl mit geringem Pflegeaufwand dauerhaft funktioniert.

Dachbegrünungen
Ein großer Teil der Dachflächen der geplanten Gebäude kann begrünt werden. Dadurch kann ein Teil des dort anfallenden Regenwassers zurückgehalten und mit positiven Auswirkungen auf das Stadtklima wieder verdunstet werden.

Links zu weiteren Informationen:
https://www.neuss.de/archiv/2018/03/bauer-schaurte-
https://www.neuss.de/archiv/2019/12/bauer-schaurte-gelaende

AUFTRAGGEBER: Stadt Neuss
ARCHITEKT: Konrath Wennemar Architekten Düsseldorf
PLANUNGSZEIT: ab 2017
BEARBEITUNGSFLÄCHE: 75.000 m²
GESAMTKOSTEN: ca. 4 Mio. EUR
LEISTUNGEN FSWLA: LPh 1 – 8

PROJEKTE