PROJEKTE

Ev. Gemeindezentrum
Köln/D

Info ausblenden

Ev. Gemeindezentrum
Köln/D

Ein neues Entrée für die Gemeinde

2012 entschied sich die evangelische Kirchengemeinde Köln-Rondorf, im Rahmen eines größeren Sanierungskonzeptes den in die Jahre gekommenen Vorplatz umzugestalten und zu modernisieren.

Schnell war die Leitidee einer nutzungsoffenen und qualitätsvollen Platzfläche gefunden, die eine Art Teppich bildet, auf dem die Kirchengebäude im Bauhaus-Stil stehen.

Über die großzügig dimensionierte Pflasterfläche gelangt man zur bereits 2006 sanierten Kirche, zur Pfarrgemeinde und zum rückwärtigen Kindergarten. Neben der repräsentativen Geste bietet der Platz ausreichend Raum für kleinere Veranstaltungen und den vom Bauherren gewünschten Pavillon.

Aufgeräumt und funktional bietet der Vorplatz Vorrichtungen für eine entsprechende Strom- und Wasserversorgung und eine klare Zonierung für die unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer. Fahrradabstellmöglichkeiten für Besucher befinden sich direkt am Eingangspodest, den eigenen PKW kann man im Randbereich entlang der Carl-Jatho-Straße abstellen.

Der Vorplatz ist autofrei und vollumfänglich für mobilitätseingeschränkte Personen nutzbar. Über eine Rampe gelangt man schwellenlos in die Kirche und das Gemeindezentrum. Von dort aus zieht die im Oberflächenbelag des kleinformatigen, warmgrauen Pflasters ablesbare Achse zur histroischen Dorfmitte den Blick ins Grüne.

 

AUFTRAGGEBER: Evangelische Kirchengemeinde Köln-Rondorf
ARCHITEKTUR: Alexandra Krahl, Köln
PLANUNGSZEIT: 2012 bis 2013
BAUZEIT: 2013
BEARBEITUNGSFLÄCHE: 1.000 m²
GESAMTKOSTEN: 125.000 EUR
LEISTUNGEN FSWLA: Objektplanung, Objektüberwachung

PROJEKTE