PROJEKTE

Fahrzeugwerke Falkenried
Hamburg/D

Info ausblenden

Fahrzeugwerke Falkenried
Hamburg/D

Lokale Identitäten - ähnlich und doch anders

Denkmalgeschützte Industriebauten und eine Vielzahl moderner Architekturen geben dem neuen Stadtteil ein lebendiges Ambiente. Mit der einheitlichen Gestaltung des Außenraums sorgen wir für eine formale Zusammenführung. Wir beschränken uns bewusst auf drei Elemente: Material, Baum und Licht.
Öffentliche und private Räume unterscheiden sich allein durch die Oberflächenbeschaffenheit, die Dichte der Bepflanzung und die Lichtstärken. Es gibt keine klassische Straßenanlage – Fahrbahn und Gehsteige gehen niveaugleich ineinander über.

Im gesamten Gebiet verwenden wir eine einzige Baumart: Ahorn in unterschiedlichen Arten als Solitär-strauch und Solitärbaum. Je nach Ort – Platz, Straße, Allee, Hof, Garten – ist der Ahorn als lose Gruppe, Reihe, Block oder einzeln angeordnet. Unterschiede werden außerdem durch die verschiedenartigen Blüten und die Herbstfärbung deutlich.
Alle Flächen sind mit den gleichen einfachen und industriell anmutenden Leuchten ausgestattet. Die Solitärbäume werden einzeln und auch farbig angestrahlt. Das Baumdach auf der zentralen Piazza wird als Lichtwald inszeniert.

Auszeichnung: Deutscher Städtebaupreis 2004

AUFTRAGGEBER: Bayrische Hausbau GmbH, Behrendt Wohnungsbau KG, HTP Hamburg Team, STRABAG Projektentwicklung
ARCHITEKTEN:  Bolle-Wilson, Münster, BRT, Hamburg, Labfac, Berlin, Sprengler Wiescholek, Hamburg, Baumschlager-Eberle, Bregenz APB, Hamburg, Renner Hainke Wirth,Hamburg
PLANUNGSZEIT: 2001 2005
BAUZEIT: 2003 – 2005
BEARBEITUNGSFLÄCHE: 30.000 m²
GESAMTKOSTEN:
2.5 Mio. EUR
LEISTUNGEN FSWLA: Objektplanung, Bauleitung

PROJEKTE