PROJEKTE

Bürogebäude Heinrich-von-Stephan-Straße
Bonn/D

Info ausblenden

Bürogebäude Heinrich-von-Stephan-Straße
Bonn/D

Ahorn und Askese

Eine fast schon meditative Anziehungskraft übt der Gartenhof aus, der das Zentrum der Freiflächengestaltung des Bürogebäudes bildet. Über einer ruhigen Schotterfläche erheben sich Ahornbäume, die in ihrer vereinzelten Anordnung objektartigen Charakter haben. Nicht nur im Spätsommer, wenn sich das Blattwerk feuerrot färbt, sorgen die Ahornbäume für starke Akzente im ansonsten farblich zurückhaltend gestalteten Hof. Stege aus Gitterrosten scheinen über der Schotterfläche zu schweben. Sie betonen die vier Eingangswege in den Innenhof. Asketisch gestaltete Sitzbänke bilden kommunikative Orte im Raum.

Im Außenbereich überwinden Rasenstufen, Treppen und Rampen den Höhenunterschied zur Straße. Die Eingangsbereiche werden großzügig befestigt und mit einer Wandscheibe markiert. Im rückwärtigen Gebäudebereich bilden Heckenblöcke die Raumkanten. Um das Gebäude herum zieht sich ein steinernes Plateau. Rasenflächen werden aufgelockert mit wieder vereinzelt gepflanzten Bäumen und Sträuchern.

Der Wasserhaushalt des Bürogebäudes wird ökologisch entlastet: Das gesamte anfallende Niederschlagswasser wird gesammelt und in einer unterirdischen Rigole zur Versickerung gebracht.

AUFTRAGGEBER: ABG, Köln
ARCHITEKT: KSP Architekten, Köln
PLANUNGSZEIT: 2001
BAUZEIT:
2002 – 2003
BEARBEITUNGSFLÄCHE: 7.300 m²
GESAMTKOSTEN: 650.000 EUR
LEISTUNGEN FSWLA: Objektplanung, Objektüberwachung

PROJEKTE