PROJEKTE

Kardinal-Schulte-Haus
Bergisch-Gladbach/D

Info ausblenden

Kardinal-Schulte-Haus
Bergisch-Gladbach/D

Potentiale verbessern und neue Angebote schaffen

Ziel dieses Freianlagenkonzeptes war es, die vorhandenen Potentiale des Außenraumes am Kardinal-Schulte-Haus zu verbessern und neue Angebote zu schaffen.

Das bereits großzügige Gelände wurde mit wenigen neuen Leitbildern zu einem attraktiven, vielfältigen und kontemplativen Freiraum weiterentwickelt. Dabei galt es, insbesondere die Bedürfnisse aus dem Hotel- und Tagungsbetrieb zu berücksichtigen.
Die Zufahrt auf das Grundstück wurde klarer und freundlicher gestaltet. Eine Zierapfelbaumreihe geleitet den Besucher zum Haupteingang. Eine Akzentuierung des Hauptportals über ein Rondell und Wasserbecken entspricht den heutigen Anforderungen an einen modernen Hotelbetrieb. Kurzzeitparkplätze dienen dem Ein- und Aussteigen sowie dem Be- und Entladen.
Die Neuordnung der Parkplätze im vorderen Bereich schafft weitere Parkplätze. Die Bepflanzung wurde großzügig ausgelichtet, damit der Raum übersichtlicher und freundlicher wirkt.

Rund um das Kardinal-Schulte-Haus schafft eine Bepflanzung mit robusten Gräsern und Stauden ein abwechslungsreiches Bild. Zudem wird der Besucher bis zum Haupteingang durch ein florales Band begleitet.
Der Innenhof erhielt eine großzügige, befestigte Belagsfläche, die multifunktional genutzt werden kann. Die bestehenden, schönen Magnolien wurden um einige Zierkirschen ergänzt, sodass ein lichtes und im Herbst buntes Blätterdach entstanden ist. Pflanzbeete an den Rändern strukturieren den Raum zusätzlich und nehmen dabei die Formensprache von außen auf. Sitzgelegenheiten wurden im Innenhof als Möbel interpretiert, die frei im Raum nach den jeweiligen Erfordernissen gestellt werden können.

Die bestehende Achse im Restaurantbereich wurde gestärkt. In deren Flucht bietet ein Meditationshof einen ruhigen Raum im Außenraum. Die große Restaurantterrasse steht im unmittelbaren Kontakt zur Erschließungsachse. An dieser Stelle wurden die vorhandenen Behindertenstellplätze neu angeordnet.

Über den Meditationshof zieht sich ein Rundweg über das gesamte Areal des Kardinal-Schulte-Hauses. Die abwechslungsreiche Landschaft mit schönen Ein- und Ausblicken über das Bergische Land wird durch den Rundweg zum Erlebnis.

 

AUFTRAGGEBER: Erzbistum Köln
ARCHITEKTEN: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
PLANUNGSZEIT: 2010 – 2012
BAUZEIT: 2015 – 2016
BEARBEITUNGSFLÄCHE: ca. 12.000 m²
GESAMTKOSTEN: ca. 670.000 EUR
LEISTUNGEN FSWLA: LPH 1-8

PROJEKTE