PROJEKTE

Kirchpavillon an der Kreuzkirche
Bonn/D

Info ausblenden

Kirchpavillon an der Kreuzkirche
Bonn/D

Verbindung zweier innerstädtischer Orte

Die Kreuzkirche in der Stadt Bonn setzt mit ihrer Erscheinung ein kraftvolles Signal im Stadtraum gegenüber des Parks der Universität Bonn.

Der Kirchplatz erhält durch den Neubau des Kirchenpavillions eine signifikante architektonische Raumkante,  die über das vorhandene Sockel-Niveau mittels einer Treppe erschlossen wird. Gleichermaßen verbindet die großzügige Treppe visuell den Kirchvorplatz mit dem angrenzenden Barbarossaplatz als zwei innerstädtisch kommunikativen Orte.

Im Zuge des Neubaus wird auch die Platzoberfläche neu gestaltet. Kleinformatige Natursteinpflasterstreifen strukturieren die Platzfläche. Eine linienhafte, offene Entwässerungsrinne nimmt den Bezug zum Kirchgebäude und dem Neubau auf.

Fächerförmig geschnittene Platanen definieren die Platzkante zum neuen Gemeindecafé und laden zum Sitzen und Verweilen unter dem Schattendach der Bäume ein.

Wettbewerbsergebnis: 1. Preis, Gutachterverfahren

AUFTRAGGEBER: Evangelischer Kirchenkreis Bonn
ARCHITEKT: Kastner & Pichler Architekten, Köln
PLANUNGSZEIT: 2011 – 2013
BAUZEIT:
2013
BEARBEITUNGSFLÄCHE: 1.800m²
GESAMTKOSTEN: ca. 170.000 EUR
LEISTUNGEN FSWLA: LPH 0 – 4

PROJEKTE