PROJEKTE

Max-Horkheimer-Straße
Wuppertal/D

Info ausblenden

Max-Horkheimer-Straße
Wuppertal/D

Kommunikatives studentisches Miteinander

In unmittelbarer Nähe zur Universität Wuppertal wurde ein Restgrundstück für die Bereitstellung von 132 studentischen Wohnplätzen genutzt. Punktuell fügen sich die neuen Studentenwohnhäuser terrassiert in unterschiedliche Ebenen wie selbstverständlich in den Hang. Von der Südseite werden die Wohnhäuser über einen barrierefreien Zugang erschlossen.

Zur Max-Horkheimer-Straße bilden die mit Weintrauben und Kiwis berankten Mauern die Terrassenkante aus. Obsthochstämme gestalten Plätze, die über großzügige Treppenanlagen zum Sitzen und Verweilen miteinander verbunden sind. Die Böschungen zu den Erdgeschosswohnungen terrassieren sich als nutz- und essbare Gärten. Die anderen Böschungen werden mit Haselnusssträuchern, die hainartig angepflanzt werden, gesichert.

Insgesamt entsteht ein Wechsel von Plätzen und Terrassen, Treppen und Gärten, die ein kommunikatives studentisches Miteinander beleben. Ein Angebot an Bänken, Nutzgärten und Grill komplementiert den Freiraum.

AUFTRAGGEBER: Hochschulsozialwerk Wuppertal A.ö.R.
ARCHITEKT: ACMS Architekten GmbH, Wuppertal
PLANUNGSZEIT: 2016 – 2019
BAUZEIT:
2019 – 2020
BEARBEITUNGSFLÄCHE: 3.500 m²
GESAMTKOSTEN: 711.000 EUR
LEISTUNGEN FSWLA: LPh 1 – 8

PROJEKTE