PROJEKTE

Neubau Gemeindehaus
Heiligenhaus/D

Info ausblenden

Neubau Gemeindehaus
Heiligenhaus/D

Die Qualität der Freiräume um das neue Gemeindezentrum stellt sich offen und kommunikativ das Gemeindeleben fördernd dar.

Eingefasst von überschaubaren Natursteinmauern und abgeschirmt zur Straße dominiert die vorhandene Linde die Eingangssituation. Hier trifft man sich vor und nach dem Kirchgang, feiert und verabredet sich zu gemeinsamen Aktivitäten.

Der Kirchplatz ist großzügig und offen gestaltet, so dass ein vielfältiges Miteinander für Feste und Aktivitäten der Gemeinde kultiviert werden kann. Räumlich wird der Platz in grünen Rändern durch eine Baumreihe aus Winterlinden dominiert. Die notwendigen Besucherstellplätze sind oberirdisch angeordnet und erschließen auf kurzem, barrierefreiem Weg das Gemeindezentrum. Natursteinmauern definieren den Kirchhof als Platzfläche. Sitzstufen schaffen Aufenthaltsqualität.

Der Kirchgarten ist ein Ort der kontemplativen Entspannung. Im Gegensatz zum Kirchplatz wird er von üppigem Grün in Form von Blütenstauden definiert, deren Charakter zum Schauen und Verweilen einladen.

Als dem historischen Gemeindehaus zugeordneter kleiner Platz entwickelt der laubenumgebende Freiraum eine eigenständige Identität mit Charme. Er bildet mit seinen Möglichkeiten zum Sitzen und Verweilen unter Wein das Entree für den sich anschließenden Kirchgarten.

Wettbewerbsergebnis 2010: 1. Platz

AUFTRAGGEBER: Ev. Gemeinde Heiligenhaus
ARCHITEKT: Kastner&Pichler Architekten, Köln
PLANUNGSZEIT: 2010 – 2012
BAUZEIT:
2013
BEARBEITUNGSFLÄCHE: 1.970 m²
GESAMTKOSTEN: ca. 246.000 Euro
LEISTUNGEN FSWLA: LPh 1 – 5

PROJEKTE