PROJEKTE

Wohnen im Hochfeld I Haus 1 Kita
Düsseldorf/D

Info ausblenden

Wohnen im Hochfeld I Haus 1 Kita
Düsseldorf/D

Das Konzept der Außenanlagen für die Kindertagesstätte (Kita) sieht vor den Gruppenräumen eine große Terrassenfläche aus Betonsteinplatten vor. Diese grenzt an den circa 151 m² großen Sandspielbereich für Kleinkinder, der mit einer Sitzkante aus Holz eingefasst und mit altersgerechten Spielgeräten, u. a. einer Mini-Schaukel, einer Spielhauskombination und einer Wasserspielanlage, ausgestattet ist. Als Schattenspender für die Kinder kann optional ein Sonnensegel eingesetzt werden. Die Terrassenfläche dient gleichzeitig der Nutzung von Kinderfahrzeugen wie Lauf- oder Dreiräder.

Der Außenbereich der Kita erweitert sich nach Norden in eine große Rasenspielfläche, welche für Bewegungsspiele genutzt werden kann. Um die Befahrbarkeit zu gewährleisten und die Qualität der Spielflächen zu erhöhen, wird im Zufahrtsbereich und im Bereich der Fahrkurve ein kunststofffaserbewehrter Rasen eingesetzt. In die Rasenspielfläche werden als weitere Spielmöglichkeiten zwei Weidenzelte in Kombination mit Weidentunnel und eine Turn-Spiel-Anlage integriert. Ferner dienen Holzstämme als Kletter- und Balanciermöglichkeiten und Findlinge als zusätzliche Sitzmöglichkeiten.

Ein Pflanzstreifen aus Gräsern und Stauden ist mit Bäumen entlang der wesentlichen Grundstücksgrenze geplant. In dieser Pflanzfläche ist ebenso ein Beet zum Gemüse- und Obstanbau vorgesehen, um die Natur- und Sinneserfahrung der Kinder beim Säen und Pflegen der Pflanzen fördern. Angrenzend an das Beet wird ein Gerätehaus (u.a. zur Unterbringung der Spielgeräte) aufgestellt. Im Sommer bieten die geplanten Bäume  genügend Schatten.

Entlang der südlichen Grundstücksgrenze zur Gerresheimer Landstraße verläuft eine zwei Meter hohe geschlossene Lärmschutzwand. Parallel zu dieser, ebenso wie an der nördlichen Grundstücksgrenze, wird eine Hainbuchenhecke gepflanzt. Zur Abschließung der Außenanlagen der Kita wird eine Toranlage aufgestellt.

Die Oberfläche der Wege im Zufahrtsbereich zu den Außenanlagen und im Eingangsbereich der Kita  wird aus Betonsteinpflaster hergestellt. Auf der Tiefgaragendecke wird eine Baum- und Staudenpflanzung als Hochbeet mit Sitzauflage aus Holz ausgeführt.

In den Außenanlagen der Kita sollen insgesamt zwei hochstämmige mittel- oder großkronige Laubbäume gepflanzt werden. Aus gestalterischen Gründen werden weitere standortgerechte Bäume gepflanzt, die in den unterschiedlichen Jahreszeiten attraktive Aspekte aufweisen. Für die Dachflächen ist eine extensive Dachbegrünung vorgesehen.

Sämtliche Einbauten, wie Bänke aus Betonstein mit Holzauflagen, Papierkörbe, Fahrradständer und Pollerleuchten sollen eine möglichst ruhige, naturnahe Gestaltungsqualität zu erreichen. Auf dem nördlichen Grundstücksabschnitt werden 12 oberirdische Fahrradstellplätze angeordnet, weitere 14 Radstellplätze im Eingangsbereich der Kita.

AUFTRAGGEBER: Instone Real Estate Development GmbH
ARCHITEKTEN: HGMB Architekten GmbH, Düsseldorf
PLANUNGSZEIT: 2018 – 2020
BEARBEITUNGSFLÄCHE: ca. 1.180 m²
GESAMTKOSTEN:
ca. 236.000 EUR
LEISTUNGEN FSWLA: LPh 1-4

PROJEKTE