PROJEKTE

Wohnstandort Hansaallee Haus A
Düsseldorf/D

Info ausblenden

Wohnstandort Hansaallee Haus A
Düsseldorf/D

Wohnen, Leben und Spielen an der Hansaallee

Im Rahmen des Bauvorhabens „Wohnstandort Hansaallee“ entstehen in Düsseldorf-Oberkassel 46 neue Wohneinheiten mit 2 Tiefgaragen sowie privaten und gemeinschaftlich genutzten Freianlagen.

Sechs der Wohneinheiten werden als Stadthäuser mit separaten Eingängen ausgebildet. Diese werden über zwei neue Stichstraßen „G“ und „F“ an die Hansaallee angebunden. Die Erschließung der übrigen Wohnungen erfolgt barrierefrei über drei Eingänge entlang der Hansaallee. Die Einfahrten zu den Tiefgaragen sind ebenfalls entlang der Hansaallee lokalisiert.

Die Außenanlagen gliedern sich im Wesentlichen in einen äußeren und einen inneren Bereich. Der äußere, zur Straße exponierte Grundstücksbereich besteht aus den Zuwegungen zu den Eingängen sowie befestigten Flächen für 60 Fahrradstellplätze und den notwendigen Müllaufstellflächen. Begleitet werden die befestigten Flächen von niedrigen Bambus- und Heckenpflanzungen.

Im inneren Bereich sind private und gemeinschaftlich nutzbare Grün- und Spielflächen vorgesehen. Die Gesamtspielfläche beträgt ca. 247 m² wovon ca. 57 m² als Sandspielfläche ausgebildet werden. In den Sand- und Rasenflächen werden insgesamt drei Spielgeräte aufgestellt. Drei neue Bäume sind in Hochbeeten vorgesehen, die jeweils mit einem Holzpodest zum Sitzen und Spielen verkleidet werden. Eine weitere Sitzgelegenheit wird in Form einer Betonbank mit Holzauflage an der südlichen Grundstücksgrenze vorgesehen. Pflanzflächen und Hecken Bilden die Abgrenzung zum im Süden angrenzenden Nachbargrundstück.

Die an die Wohnungen im Erdgeschoss anschließenden Privatgärten erhalten eigene Terrassen- und Rasenflächen. Darüber hinaus sind Abstellboxen zur Unterbringung von Gartengeräten geplant. Die Gärten werden mit einem Sichtschutz aus Hecken eingefasst.

 

AUFTRAGGEBER: Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft eG, Düsseldorf
ARCHITEKT: hector3 architekten Schneider Breuer PartmbB, Düsseldorf
PLANUNGSZEIT: 2014 – 2017
BAUZEIT:
2017 – 2018
BEARBEITUNGSFLÄCHE: 2.100 m²
GESAMTKOSTEN: ca. 300.000 EUR
LEISTUNGEN FSWLA: LPh 1 – 8

PROJEKTE